Ground position matters | Masse mit Klasse

Gerade hatte ich wieder einen meiner Lieblingsamps von Valvetech, einen VAC-25 in Pflege. Service gemacht, alles prima. Als mein Kunde das Gerät abholt, fällt uns beiden ein Brummen auf, welches vorher, zumindest nach Meinung meines Kunden, nicht da war. Da ich nicht glücklich darüber war, dem Besitzer seinen Amp so wieder zu geben, wollte ich nochmal herausfinden, ob ich das heilen kann.

Nach ersten Analysen fand ich heraus, dass das Brummen weg war, wenn ich die Phasenumkehrröhre gezogen hatte. Somit konnte kein Signal vom Preamp in die Endstufe gelangen. Also musste es eigentlich im Bereich der Endstufe liegen. Es gab aus meiner Sicht, etwa drei Felder, wo das Problem seine Ursache haben könnte:

  1. Der HT-Filter Cap des PI war kaputt und induzierte eine Wechselspannung ins Signal des PI
  2. Der Bias-Cap war kaputt und die BIAS-Spannung induziert ein Geräusch in das Signal der Endstufenröhren
  3. oder es hat irgendwie mit Geräuschen zu tun, die durch komische Verdrahtung des Amps entstehen

Die beiden ersten Themen waren schnell geprüft und haben nichts ergeben. Beim dritten Thema fiel mir auf, dass das Geräusch mir schon mal untergekommen war, nämlich bei einem Umbau eines Fender Super Reverb, dem ich eine Kanalumschaltung mit Relais spendierte. Immer wenn das Relais anzog, hörte man dieses Geräusch im Speaker. Die Relaisspannung war damals über die Heizspannung realisiert worden, so dass Geräusch entstand, wenn im Relais ein Strom floss. Dieser wurde hörbar über die Masse der Relaisspannung, die falsch positioniert war. Beim VAC-25 war das Geräusch ebenfalls weg, wenn der Fussschalter gedrückt war.

Im VAC-25 ist die Relaisspannung auch über die Heizung realisiert und beim genauen Hinsehen stellte ich fest, dass die Masse der Relaisspannung an einem Punkt angebracht war, wo auch die Massen der BIAS Spannung zusammenliefen. Ich kombinierte, dass es wahrscheinlich sinnvoller ist, die Masse der Relaisspannung an den zentralen Massepunkt des Trafos anzubringen. Gesagt getan und schon war das Geräusch deutlich vermindert. Um diesem Problem gänzlich aus dem Weg zu gehen, sollte man die Relais über eine eigene Wicklung im Trafo oder einen Extratrafo versorgen.

Fazit: Masseanschlüsse in Amps müssen sehr gut überlegt und positioniert sein, denn sonst hören wir zuviel Nebengeräusche. Konkret sollten alle Versorgungsspannungen ihre Massen an einem Punkt, maximal weit weg vom Input oder von Signalmassen haben.

Bin gespannt, ob alle VACs so verdrahtet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen